Aktuelles
Elternkurse
„Starke Eltern - starke Kinder“
des Deutschen Kinderschutzbundes


Ab Donnerstag, 22. September 2016


Pubertät – Ein Neuanfang
für Eltern mit Kindern ab 10 Jahren



Begleiteter Umgang (BU)

Der DKSB Hockenheim bietet in Zusammenarbeit mit
der Psychologischen Erziehungsberatungsstelle
Hockenheim den Begleiteten Umgang durch ausgebildete Fachkräfte an.

Es richtet sich unter anderem. an Familien, die nicht mehr zusammen leben,
aber weiterhin den Kontakt und die persönliche Beziehung zu den Kindern aufrechter- halten wollen, aber es aus eigener Kraft nicht können.

Die Beratung und die Bedingungen können jeweils individuell
bzw. flexibel abgestimmt werden. Vorrangiges Ziel dabei ist,
Kinder in ihrem Recht zu unterstützen, Umgang mit beiden Elternteilen zu haben
und Besuchskontakte herzustellen oder weiterzuführen.

Ein weiteres Anliegen der Begleiter ist, die Eltern in der Wahrnehmung ihrer elterlichen Verantwortung zu unterstützen und zu stärken durch gezielte
notwendige Absprachen.

Weitere Punkte sind:
Vertraulichkeit bzw. Verschwiegenheit Parteilichkeit für das Kind
in seinem Bedürfnis Kontakt zu den Elternteilen zu haben Neutralität

Weitere Informationen erhalten sie über unsere Geschäftsstelle
Hockenheim, Arndtstraße 3/1

Telefon: 06205/8770
info (at) kinderschutzbund-hockenheim.de
„Rund um’ Kind“ Tagesmütter in Hockenheim
Zertifizierung und Zulassung durch das JuA Teilnahme an jährlicher Fortbildung individuelle Betreuung in familiärer Umgebung in eigenem Haus mit Garten altergerechtes Spielen und Entwicklungsförderung kindgerechte, gesunde Ernährung langjährige Erfahrung in der Tagespflege
[Hier die die Kontaktdaten]





Sprachförderung in Kooperation
mit 4 Kindergärten in Hockenheim

Nach der neuen Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums Baden Württemberg für die Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf (SPATZ- Richtlinie) gelang es dem Kinderschutzbund eine intensive Sprachförderung in Kooperation mit 4 Kindergärten in Hockenheims anzubieten.
[weiterlesen...]


Ein Internetportal für Alleinerziehende:
Seit 1. Juli 2009 ist das neue Community-Portal des VAMV online:
Allein erziehende Mütter und Väter haben die Chance,
sich über alles auszutauschen, was sie rund um sich und ihre Kinder bewegt.
[weiterlesen...]

Fragen rund um das gesunde Aufwachsen von Kindern

Auf dem Internetprotal www.kindergesundheit-info.de bietet die Bundeszentrale
für gesundheitliche Aufklärung nach aktuellem wissenschaftlichem Stand Antworten
zu Themen, wie "Das erste Lebensjahr, Entwicklung, Ernährung, Schlafen
oder Gesundheitsrisiken".
Ausbau der Betreuung
Bis 2013 soll die Zahl der Kinder unter drei Jahren, die in Kindergärten, Krippen
oder von Tagesmüttern betreut werden von 250 000 auf 750 000 steigen.
Die Kosten werden teilweise vom Bund übernommen.

Rechtsanspruch:
vom Jahr 2013 an sollen Eltern auch für Kinder unter drei einen Rechtsanspruch
auf Betreuung haben. Im Extremfall könnten sie damit bei ihrer Stadt oder Gemeinde
einen Betreuungsplatz einklagen.
Aber wie Sie aus dem Modul "Rechtsgrundlagen" im TM-Seminar wissen, gibt es
bereits jetzt schon Möglichkeiten, die Betreuung unter 3jähriger zu begründen
und ggfl. auch Zuschüsse oder Kostenübernahme auf begründeten Antrag durch
zuständige Träger zu erreichen.

Kann Kleinkind vorsätzlich handeln?
Auch kleine Kinder können nach Überzeugung des Bundessozialgerichts vorsätzlich
handeln. Auch ein 4 1/2 jähriger Junge könne wissen, was verboten ist und was
schwerwiegende Folgen haben kann. Der genannte Fall hat zwar keine
strafrechtlichen Konsequenzen, könnte aber für Fragen der Opferentschädigung
entscheidend sein. Aktuelle und frühere Entscheidungen des Bundesgerichtshofes
können eingesehen werden im Internet unter www.bsg.bund.de.

Kinder bis zum 10. Lebensjahr können generell nicht für Verkehrsunfälle im
Zusammenhang mit fahrenden Autos haftbar gemacht werden. Das hat der
Bundesgerichtshof (BGH) im Falle eines achtjährigen Jungen klargestellt,
der sein Fahrrad auf dem Gehsteig führerlos vor sich herrollen ließ.
Bei dieser Aktion war das Rad auf die Straße geraten und gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug gekracht.
Der Fahrer hatte auf Schadensersatz geklagt.
In seinem Urteil wies der BGH die Klage ab.
(Az.: VIZR42/07 vom 16.10.07)
Kinder Willkommen:
Der Deutsche Kinderschutzbund und der TÜV Nordbaden haben nach einem
umfangreichen Kriterienkatalog Gütesiegel an Betriebe verliehen,
die kinderfreundliche Dienstleistungen und Produkte anbieten.

Hier einige aus der Presse entnommene Adressen:
www.okfuerkids.de, www.familotel.de (08075/91490)
www.familien-ferien.de (Tel.: 07722/9648119).